Katastrophen

Unsere Neujahrsüberraschung

Nach unserer Reise in den Norden planen wir ein ganz entspanntes Neujahr mit zwei anderen Familien auf dem Campus zu feiern. Leider fühle ich mich am letzten Tag des Jahres nicht ganz fit, habe etwas Kopf- und Halsweh. Da trifft es sich gut, dass ich eh nicht so der Nachtdurchfeierer bin und deswegen lege ich mich schon lange vor Mitternacht ins Bett und versuche mich möglichst schnell auszukurieren.

In der Früh wache ich auf und fühle mich nicht wirklich besser. Ich schreibe mit einem guten Freund aus den USA, der das Neujahr noch vor sich hat. Nachdem ich kurz von unserer Reise erzählt habe fragt er mich: hast du schon einen Covid-Test gemacht? Ich finde die Idee Covid zu haben sehr abwegig und verneine. Da wir aber einige Antigen Tests zuhause haben, mache ich halt einen. Schön in der Nase rumdrehen, die Tröpfchen in den Test geben, Stäbchen rein und warten. Wird ja eh negativ sein. Wir plaudern weiter und ich schaue auf den Test: POSITIV! Ich kann es nicht fassen und gehe ins Schlafzimmer zu Julia und sage: Ich bin positiv! Erst glaubt sie es mir nicht, aber dann zeige ich ihr meinen Test. Tatsache!

1. Jänner 2022 – 8 Uhr

Sie bekennt mir, dass sie jetzt auch schon Kopf- und Halsweh hat und es ihr auch nicht so gut geht. Auf anraten unserer Leibärzte nehmen wir gleich Schmerzmedikamente, um unseren Körper zu schonen, falls der Abwehrkampf noch hart wird. Ich erhole mich recht schnell, Julia erwischt es stärker. Aber nach ein paar Tagen wird auch sie wieder fit.

Unsere netten Nachbarn und Arbeitskollegen versorgen uns in der Quarantänezeit mit Essen und wir haben gemeinsam Zeit unserer Siedler Leidenschaft nachzugehen:

Da zum 1. Jänner die Quarantänezeit von 14 auf 10 Tage verkürzt wurde sind wir nach nicht mal zwei Wochen schon wieder frei. Wir sind dankbar, da wir alles gute Überstanden haben und feiern es mit einem Essen in einem naheliegenden Restaurant. Besondern lassen wir uns Buko schmecken:

Und natürlich frischen Reis:

Mit der dritten Impfung warten wir noch bisschen und den offiziellen Test haben wir uns auch gespart (ca. 100 Euro), da es in den Philippinen eh keinen Unterschied macht.

Author

tobiaska123@gmail.com

Comments

Judy
May 8, 2022 at 4:19 pm

Neujahr mal anders 🙈



Leave a Reply

Your email address will not be published.

Executive Health Check

January 19, 2022

Abstecher ins Grüne

June 19, 2022