Zuhause fühlen

Weihnachten auf den Philippinen

Kann man eigentlich Weihnachtsstimmung haben, wenn es 25°C draußen hat? Ja, eigentlich schon, vor allem wenn man auf einen Weihnachtsmarkt geht, Weihnachtskekse isst und Geschenke bekommt. Hier ein Bericht, wie es um unsere Weihnachtsstimmung bestellt war:

Den größten Teil der Adventszeit waren wir gar nicht zu Hause. Erst auf Boracay, dann auf Mindoro. Und dort haben wir auch unseren ersten Weihnachtsmarkt auf den Philippinen besucht (siehe Foto oben). Da es nicht kalt ist, kann man bequem mit kurzer Hose herumlaufen:

Was macht man sonst noch so auf einem Philippinischen Weihnachtsmarkt? Natürlich, Boot fahren:

Wir schlendern über das Gelände und natürlich gibt es auch was zu Essen:

Am vierten Advent haben wir dann die Rückreise angetreten, Julia hat Weihnachtskekse gebacken und ich hab zumindest beim Ausstechen geholfen:

Für den 24. Dezember haben wir dann zum ersten Mal seit unserer Ankunft im Oktober Äpfel gekauft, um ein typisches Weihnachtsessen zu erleben:

Nach unseren Weihnachtstelefonaten mit der Familie sind wir dann noch ins Bürogebäude gegangen, um nach den Paketen zu suchen, die unsere Familie uns geschickt hat. Zumindest eines von dreien ist angekommen:

Und was war drinnen? Ein Adventskalender – so können wir nicht nur bis Weihnachten Weihnachtsstimmung haben, sondern noch darüber hinaus!

Author

tobiaska123@gmail.com

Comments

Judy
April 9, 2022 at 12:40 am

So schön 😊 danke für den Bericht! 💜
Aber schade, dass unser Geschenk immer noch nicht angekommen ist 🤭😱



Leave a Reply

Your email address will not be published.