Allgemein

Die Mär der illegalen Einwanderung

Ein Kommentar. Seit fast 10 Jahren dominiert unter anderem ein Thema die Schlagzeilen und die politische Meinung: illegale Einwanderung. Die Folgen massiver Ungerechtigkeit in der Welt werden von populistischen Politikern genutzt, um eine neue Art von Politik zu machen. Ohne die andere Seite zu betrachten, die zu dieser Situation führt: Krieg, Unterdrückung und vieles mehr.

Die aktuelle Krise macht sie Situation noch schlimmer. Und deswegen sieht sich auch die Philippinische Regierung dazu angehalten, eine klare Ansage zum Thema illegale Immigration zu machen:

Morente cited the cases of foreigners who were recently caught at the airports in Manila and Cebu with spurious documents, such as counterfeit Philippine visas and fake marriage and birth certificates, in botched attempts to circumvent travel restrictions imposed due to the pandemic.

https://www.facebook.com/officialbureauofimmigration, Press Release Dec 21th

Aber ist wirklich nur die bösartige, illegale Immigration der Grund dafür? Könnte es vielleicht auch daran liegen, dass Weltbürger (ein schöneres Wort für Ausländer) dort arbeiten, Steuern bezahlen, dort ihr Haus und Auto haben und nur wieder nach Hause wollen? So wie wir! Da eben aktuell einfach keine legale Einreise nicht möglich ist? Wir werden jedenfalls keine Dokumente fälschen, um einreisen zu können.

Genau deswegen ist es so stumm auf dem Blog: wir sind nach wie vor in Österreich und sind dankbar, bei der Familie einen Unterschlupf für die Zeit des Wartens gefunden zu haben.

Wir geben nicht auf:

I came through and I shall return!

Douglas MacArthur’s, after his escape from the Philippines

Author

tobiaska123@gmail.com

Comments

Judy
December 27, 2020 at 1:38 pm

Wir genießen es, euch häufiger zu sehen! Aber gleichzeitig wünschen wir euch, dass ihr bald „nach Hause“ dürft 😁



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Live the new normal

July 19, 2020