Allgemein

Die mediale Verzerrung

Nach meinem Artikel über die mediale Angst werde ich heute über die Stigmatisierung in den Medien schreiben. Wieder einmal wurden wir gefragt, ob wir hier sicher sind, weil der Präsident hier ja den Schießbefehl gegeben hat. Zahlreiche Medien, unter anderem der ORF hatten darüber berichtet. Hier ein Artikel des Deutschlandfunks:

Tatsache, da steht es! Aber was, wenn man den Artikel wirklich weiterliest?

Ähnlich wie andere populistische Präsidenten (e.g. Ich könnte auf der 5th Avenue stehen und jemanden erschießen und würde keine Wähler verlieren) hört man hier tatsächlich Aussagen wie diese. Allerdings wurde es, wie in dem Artikel steht, von der Polizei direkt revidiert. Aber warum wird darüber mit absichtlich falscher Überschrift berichtet? Da es in das Bild passt, das der europäische Bürger von den Philippinen hat und haben soll?

Sollte man mal darüber nachdenken, besonders in Zeiten wie diesen…

Für alle, die es jetzt noch interessiert, wie es uns eigentlich hier in der Quarantäne geht: Gut! Wir erleben nicht so viel, worüber man schreiben könnte. Am Dienstag war ich am Markt einkaufen, die Schlange war relativ kurz und drinnen war nicht wirklich viel los:

Kann mir jemand sagen, warum Julia auf diesem Bild so gut drauf ist?

Da sie nicht weiß, dass ich vier Skippo (Joker) auf der Hand habe 🙂

In diesem Sinne: Humor ist, wenn man trotzdem lacht!

Featured Photo by Damir Spanic on Unsplash

Author

tobiaska123@gmail.com

Comments

Judy
April 30, 2020 at 10:34 pm

Jaja man wird ganz schön an der Nase rumgeführt… wer würde den Artikel schon lesen, wenn es sich nicht unglaublich anhören würde?! Und wer liest den Artikel überhaupt noch wenn man sich nach der Überschrift denkt „Aja eh klar“ 😳🤔 a bissl traurig alles …



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Achtundachtzig

March 31, 2020

Jackfruit

April 13, 2020