Allgemein

Überrascht vom Winter

Seit dem wir hier sind war mir außerhalb von klimatisierten Räumen eigentlich noch nie kalt. Julia und ich kostet es öfters ein Schmunzeln, wenn die Einheimischen hier mit Steppjacken herumlaufen, weil es ja hier gerade die kälteste Jahreszeit ist. Gestern hatten wir Besuch von Denis, einem Deutschen der seit einigen Jahren den USA lebt, und haben ihn kurz vor Einbruch der Dunkelheit zurück nach AIIAS gebracht (wer den Weg dorthin noch nicht kennt, hier ein Video).

Dort angekommen hatten wir die Idee, Freunde noch kurz für einen Spaziergang über den Campus einzuladen. Und da ist es passiert: Ich war wie immer in kurzen Klamotten und plötzlich bläst mir ein kalter Wind ins Gesicht:

Mich fröstelt! Ich schaue auf den Boden und stelle fest: ich habe nur Flipflops an:

Noch spüre ich meine Füße aber ich bekomme Angst, dass auch meine Körpermitte auskühlt. Sonja ist so nett und leiht mir einen Pullover:

Die Kapuze wärmt zusätzlich meinen kahler werdenden Kopf und ich bin so froh, dass die schlimmste Gefahr gebannt ist. Zum Glück hat Sonja genug warme Klamotten, dass sie auch noch Julia vor dem Kältetot retten kann:

Durch die Bewegung des Spaziergangs bleiben wir warm und mir gelingt trotz etwas steifer Finger und zittriger Hände noch ein long-exposure, night-mode shot der herrlichen, winterlichen Abendstimmung:

Es fehlt wirklich nur noch der Schnee!

Author

tobiaska123@gmail.com

Comments

Judy
February 28, 2020 at 7:08 am

Danke für den Bericht! Boah das war ja Glück im Unglück 🙃 wie kalt war es denn, in grad Celsius gemessen?



Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Eine andere Weltsicht

January 28, 2020

Ein Platten!

February 27, 2020